SV Buhlenberg-SG R-N/M 17/18

SV Buhlenberg- SG R-N/M 1:4(1:2) Heute leider keine Bilder,alle Fotografen waren in Urlaub!

Lange Bälle Duisburg, das war die Devise der Gastgeber für den Spielaufbau. Den Ball zum Torwart, der lief dann meist bis 25 Meter vor sein Tor und drosch die Kugel dann nach vorn. Und dort galt dann die Hoffnung auf den lieben Gott oder einen Mitspieler der den Ball bekommen könnte. Diesen Stiefel zogen sie aber konsequent 90 Minuten durch. Mit mäßigem Erfolg zum Glück. Denn die SG war bestens eingestellt und brachte auch die in den letzten Spielen vermisste Konzentration und Aggressivität auf den Platz. Und so konnte bereits nach vier Minuten unser Jüngster Jan Uwe Audri nach toller Vorarbeit von Doc Stumm den Ball zur Führung einschieben.Das passte natürlich in unser Konzept . Gute zehn Minuten später konnten wir sogar noch erhöhen. Nico Schulz steckte die Kugel durch die Schnittstelle und Jan Uwe blieb vorm Tor eiskalt und schob zum zweiten Tor ein.Die Gastgeber erspielten sich fast gar keine Torchance, und erzielten plötzlich doch ein Tor. Nach einem Eckball sprang Ray der Ball an den Arm und im folgenden Zweikampf wurde ein bisschen gerangelt. Zwei kleine Vergehen zusammen veranlassten den Schiedsrichter schließlich Elfmeter zu geben. Der wurde sicher verwandelt und die Minuten bis zur Halbzeit wurden noch mal hektisch. Doch wir überstanden alles schadlos. Nach der Pause hatten wir die Partie schnell wieder im Griff, auch weil Buhlenberg den Spielstil beibehielt. Die große Chance zum dritten Treffer tat sich dann auf . Nico Schulz konnte im Sechzehner nur durch ein Foul gebremst werden und es gab Elfmeter für uns . Martin Mayer übernahm die Ausführung, scheiterte aber am Torwart. Doch das schockte uns nicht sonderlich und es gab den Gastgebern auch nicht den nötigen Schub.Wir kämpften unverdrossen weiter und belohnten uns auch. Doc Stumm stürzte sich in einen Zweikampf mit drei Buhlenbergern. Irgendwann hatte er mal den Ball und mal nicht mehr. Doch nach dem dritten nachsetzen luchste er ihn dem Abwehrspieler wieder ab und stand alleine vorm Tor, wo er ihn im Eck versenkte.Ein Tor den Willens. Buhlenberg hatte lediglich noch eine Chance , als ein Schuss sich noch an die Latte senkte. Ansonsten flogen noch ein paar Freistöße in den Strafraum die unsere Abwehr aber immer bereinigen konnte. Die Finale Entscheidung besorgte dann wieder Jan Uwe Audri, der nach einem Spielzug von hinten über Sascha Becker und Nico Schulz den Ball dem Keeper durch die Beine ins Netz schob.Auch danach hatten wir noch Gelegenheiten zu erhöhen, trafen aber das Tor nicht mehr. Doch auch so konnten wir zufrieden sein.

 

Aufstellung:

Niklas Schmidt, Stefan Schulz, Eric Pleines, Stefan Stumm, Uwe Pleines,Jan Uwe Audri(Lars Pleines), Martin Mayer, Nico Schulz, Adrian Alt(Dennis Schmitt), Sebastian Weber, Sascha Becker(Daniel Brenner)

Tore:

0:1 Jan Uwe Audri

0:2 Jan Uwe Audri

1:2 Alexis Currier

1:3 Stefan Stumm

1:4 Jan Uwe Audri

 

 

 

  1. Mannschaft

 

SV Buhlenberg- SG R-N/M 3:1(3:0)

 

Die Zweite verlor in einem durchweg ausgeglichenen Spiel mit 3:1. Dabei machte in der ersten Halbzeit nur ein Spieler den Unterschied. Der Buhlenberger Erstmannschaftserprobte Thomas Hoffman durfte meistens machen was er wollte und so konnte er zwei mal ungestört Maß nehmen und die Kugel im Tor versenken. Das wir mit einem Eigentor noch mithalfen passte da ins Bild. Wir spielten zwar gefällig mit hatten aber kaum Zug zum Tor und zwangen den Torhüter der Gastgeber im ersten Durchgang überhaupt nicht zum eingreifen.So liefen wir nach der Pause einem hohenm Rückstand nach. Doch die Jungs gaben sich nicht auf und probierten alles. Flo Lauer legte dann den Ball maßgerecht für Felix Alt auf der ihn zum 1:3 verwerten konnte. Im weiteren Spielverlauf wogte die Partie dann hin und her , ohne das sich eine Mannschaft noch große Gelegenheiten herausspielen konnte. Folgerichtig endete die Partie dann mit der Niederlage für unsere Elf.

 

 

 

Aufstellung :

Thorsten Ströher, Tobias Nickweiler, Florian Lauer, Moritz Mayer, Markus Groß, Felix Alt, Martin Heidrich, Aljoscha Heringer , Sascha Nied, Uwe Audri,Peter Mannweiler, Julian Mildenberger, Thorsten Niestroj

 

Tore:

1:0 Thomas Hoffman

2:0 Eigentor

3:0 Thomas Hoffman

3:1 Felix Alt